Startseite
Beratung
Leistungen
Allgemeine Hinweise
Impressum



  Freier Sachverständiger für
  Bauschäden und Schimmelpilzbeseitigung


  • Luftmessungen
  • Schimmelpilztests aus der Apotheke oder dem Internet
  • Anti-Schimmel-Produkte und Nanotechnik
  • Schimmelpilzbeseitigungsverfahren, Sanierungsfirmen

Auf dem Markt wird eine nahezu unüberschaubare Vielzahl an Produkten, Patenten und Verfahren zur Analyse und Beseitigung von Schimmelpilzen angeboten.

  • Luftmessungen

Zuverlässige und aussagekräftige Luftmessungen erfordern gemäß VDI-Richtlinie 4300/10 den Einsatz spezieller Luftsammelgeräte, genau festgelegte Untersuchungsbedingungen und eine fachgerechte Durchführung, Dokumentation und Auswertung der Messungen .

Nicht zuletzt aus Kostengesichtspunkten kann es sinnvoll sein, fallspezifisch festzulegen, ob weniger umfangreiche Untersuchungen zur Analyse eines vorhandenen Schimmelpilzbefalls ausreichend erscheinen.

  • Schimmelpilztests aus der Apotheke oder dem Internet

Schimmeltests, wie z.B. Petrischalen zum Aufstellen, die in Apotheken oder im Internet erhältlich sind, werden von der Innenraumlufthygiene-Kommission (IRK) des Umweltbundesamt nicht empfohlen. Mit solchen einfachen Tests zum Selbermachen kann eine Schimmelbelastung nicht zuverlässig ermittelt werden. Die Sporen bestimmter Schimmelarten sind äußerst schwebfähig in der Luft und setzten sich in solchen Sammelschalen oft gar nicht ab. Aufgrund dessen kann es zu falsch negativen Ergebnissen kommen.

  • Anti-Schimmel-Produkte und Nanotechnik

Bei dem Einsatz chemischer Mittel und Verfahren ist generell Vorsicht geboten.

Das Umweltbundesamt riet bereits 2005 ausdrücklich von sogenannten "Schimmel-Ex"-Produkten ab, siehe: "Schimmelsanierungs-Leitfaden" des Umweltbundesamtes, 2005, S.33, Download unter: http://www.apug.de/archiv/pdf/Schimmelpilzsanierungsleitfaden.pdf

Auch der Einsatz von Nanotechnik-Produkten sollte gemäß zahlreichen Hinweisen u.a. des Umweltbundesamtes kritisch hinterfragt werden.

Im Handel befindet sich eine Vielzahl von Produkten, deren Inhaltsstoffe nicht voll deklariert werden oder deren Wirkungsweise nicht angegeben wird. Bei zahlreichen Anti-Schimmel-Produkten, z.B. Farben oder Produkten zum Verfugen wird nicht explizit darauf ausgewiesen, welche Inhaltsstoffe enthalten sind, auf welchen Wirkmechanismen sie beruhen oder ob Produkte aus der Nanotechnik enthalten sind. Generell ist es empfehlenswert, auf eine sogenannte "Volldeklaration" der Inhaltsstoffe zu achten. 

  • Schimmelpilzbeseitigungsverfahren, Sanierungsfirmen

Am Markt werden zahlreiche unterschiedliche Verfahren zur Schimmelpilzbeseitigung angeboten, die teilweise aus fachlicher Sicht nicht sinnvoll sind.

"Da es bisher keine allgemein anerkannte Qualifikation zur Schimmelpilzsanierung gibt, sollte sich der Auftraggeber vor Auftragsvergabe über die Qualifikation der Firma erkundigen, z.B. über Referenzen sowie Fragen nach Qualifikations-, Arbeitsschutz- und Umgebungsschutzmaßnahmen." Siehe Schimmelpilzsanierungs-Leitfaden des Umweltbundesamtes, S. 43, Download unter: http://www.apug.de/archiv/pdf/Schimmelpilzsanierungsleitfaden.pdf

Bei der Schimmelpilzbeseitigung sollten immer der Grundsatz bestehen, die Ursache(n) zu  und den Schimmelpilzbafall vollständig zu beseitigen. Der Einsatz von chemischen oder anderen Mitteln ist damit verzichtbar.  

Desinfektionsmaßnahmen sind nur dann sinnvoll, wenn aus bestimmten Gründen vorläufig noch keine vollständige Beseitigung der Ursache(n) und/oder des Schimmelpilzbefalls möglich sind und zunächst insbesondere eine Reduzierung des Schadensausmaßes im Vordergrund steht.

Dipl.-Ing. Thomas Hammon
Ingenieur- und Sachverständigenbüro


4 ct/min aus dem deutschen Festnetz